Städtische Bücherein reagieren unkompliziert auf die neue Realität

Die städtische Büchereien der neun Bundesländer bringen Lesestoff ins Wohnzimmer – auch, wenn man bis dato kein Mitglied städtischer Bücherein war. Diese haben ihre digitalen Medien ganz unkompliziert für alle BürgerInnen geöffnet. „Wir haben gerade die vorläufige Mitgliedschaft erfunden“, liest man auf der Homepage der Stadt-Bücherei Salzburg. Ein E-Mail an die jeweilige Bücherei reicht, um binnen 24 Stunden für die Nutzung der digitalen Medien freigeschaltet zu werden.

Schreibe einen Kommentar