Virtual Trips für die Corona-Risikogruppe

Im Haus der Barmherzigkeit in Wien, einer Einrichtung für schwer pflegebedürftige Menschen, wurde schon vo rder Corona-Krise ein Forschungsprojekt mit verschiedensten Partnern initiiert, das nun weitere Kreise ziehen könnte: Eine Virtual Reality Brille bildet dreidimensionale Umgebungen ab und führt die Menschen an Orte, an die sie sonst nicht kommen könnten. Weil in der Corona-Krise vor allem ältere Menschen vermeiden sollen, aus dem Haus zu gehen, könnte die Brille eine kleine Erleichterung bringen: Ausflüge in die Natur oder an Liebslingsorte würde für viele in ihren Wohnungen isolierten Menschen ein besonderes Tages-Highlight bedeuten.

Schreibe einen Kommentar